zur Startseite

Schicksalsfrage für den Einzelkämpfer

Beitrag erstellt am 22.05.2019
Die Versicherungsbranche befindet sich im Umbruch. Regulatorische Anforderungen und das immer aufwendigere Tagesgeschäft stellen die Versicherungsmakler vor gefühlt unlösbare Mammutaufgaben. Der technologische Fortschritt rund um den Globus in allen Branchen trägt sein Übriges zu einem sorgenvollen Blick einiger Vermittler in die Zukunft bei. Dabei ist die Sorge unbegründet, wenn man sich zeitgerecht auf die Veränderungen vorbereitet und sie auch zulässt.
-Rainer Vogelmann, Geschäftsführer DMG
Rainer Vogelmann, Geschäftsführer DMG
Die Welt hat sich in anderen Branchen bereits jetzt maßgeblich verändert: Amazon, Google, Uber, Netflix und im Bankingbereich N26 sind die aktuellen Leader. Auch wenn beispielsweise die Wiener Taxler den Fahrdienst Uber durch regulatorische Auflagen verhindern wollen, so werden sie den Fortschritt nicht verhindern können. Die Sehnsucht der Konsumenten nach komfortablen Lösungen ist ungebrochen und mächtiger als jeder Versuch den Fortschritt einzubremsen.
Versicherungen verändern sich ebenfalls. Heute sind Versicherungsverträge vielschichtig, oft undurchsichtig und gefühlt unbequem. Die Versicherung von morgen ist schnell, bequem, einfach und transparent. Der direkte Onlinevertrieb wird in einigen Sparten stark zunehmen, trotzdem wird der Versicherungsvermittler in den beratungsintensiven Sparten ein wesentlicher Faktor bleiben, Bedürfnisse nicht nur auf Basis von nackten Zahlen einschätzen, den Bedarf beim Kunden zu wecken und kreativ in der Lösungsfindung zu sein sind Attribute die keine Maschine der Welt bieten kann.
Um letztendlich weiterhin am Markt erfolgreich sein zu können, ist daher der Einsatz von Technik unabdingbar, der Kombination Mensch & Maschine, dem nahtlos digital integrierten Experten, gehört die Zukunft. Derzeit arbeiten weltweit 15 Mio Vermittler mit 3 Mrd Kunden. Zweifellos wird es auch in unserer Versicherungswelt zu einer Bereinigung kommen, die Anzahl der Vermittler wird sinken, die Zahl der potenziellen Kunden steigt jedoch.
Wir befinden uns derzeit in einer Phase wie der Gemischtwaren- oder Lebensmitteleinzelhandel in den 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts, nur wenige haben schlussendlich allein überlebt. Die Organisation der Versicherungsmakler in größeren Einheiten ist unabdingbar, um die Herausforderungen stemmen zu können.
Versicherungsmakler, die sich dem Fortschritt nicht verschließen blicken einer goldenen Zukunft entgegen.

NACH OBEN